Startseite
Wir über uns
Veranstaltungen/Führungen
Geschichte der Burg
Kontakt
Gästebuch
Fotoalbum
Fotoalbum II
So finden Sie uns
Anfahrt
Impressum
Beitrittserklärung / Spenden
   
 


Am Samstag, 4. November findet eine Lesung mit der Erfolgsautorin Kathrin R. Hotowetz aus Halberstadt auf dem Rittergut in Oberg statt. Im Vorfeld gibt es eine exklusive Schlossführung mit dem Hausherren. Anschließend eine Kaffeetafel im Kaminzimmer, nach der Frau Hotowetz ihr neues Werk " Das verlorene Heiligtum" vorstellt. Beginn 15.00 Uhr. (35,00 Euro)

Am 02.Dezember wollen wir "Historische Weihnachten im Weserbergland" erleben. Nach einem Besuch des Weihnachtsmarktes beim Kloster Corvey fahren wir weiter ins festlich geschmückte Höxter. Anschließend erwartet uns im Bergwald das Blockhaus "Rübezahl" mit Livemusik und einem Drei-Gänge-Menü (Wild, Rind, Spießbraten vom Schwein mit Pilzen und weiteren Beilagen).
Treffen: 11:30 Uhr bei Fischer-Busreisen in Hoheneggelsen, Hauptstr. 65, Abfahrt ist um 12:00 Uhr. Rückkehr ca. 22:00 Uhr

Kosten für Vereinsmitglieder 65,00 Euro, sonst 70,00 Euro


Anmeldungen bei Siegfried Skarupke unter: 05172-5473 oder
tasicassi@gmail.com

Exkursion zur Burg Wohldenberg
Am 06.02. startete die erste Tour 2016 des Fördervereins Burg Steinbrück mit einer Besichtigung der Burg Wohldenberg bei Sillium. 30 Interessierte nahmen an der Tour teil, die von Pastor Lampe mit viel Witz und Engagement geführt wurde. Unter vielen Highlights bekamen wir auch ein kurzes Video von der "Weißen Frau " zu sehen, die hin und wieder auf der Burg erscheint. Kaffee und Kuchen rundeten einen sehr gelungenen Ausflug ins Mittelalter ab. Auch 2017 sind wieder Führungenndort in Planung.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Pfarrer Lampe!

Am 09.04.16 besuchten wir die Burgruine von Lichtenberg.
Nur wenige Mauerreste erinnern an die wechselvolle Geschichte der Burg Lichtenberg, die auf einer 241 m NN hohen Muschelkalkkuppe der Lichtenberge, einem nach nord-west streichenden Abschnitt des Salzgitter Höhenzuges errichtet wurde. Dennoch zieht es immer wieder viele Besucher an diese historische Stätte, die im Jahre 1180 erstmals urkundlich erwähnt wird, als der staufische Kaiser Friedrich I. Barbarossa im Kampf gegen den Welfen Heinrich den Löwen die Feste belagerte und einnahm. Diese Burgruine in landschaftlicher Einsamkeit, von der modernen Stadt abgeschirmt, übt anscheinend immer noch einen gewissen Reiz auf die menschliche Fantasie aus.
Auch die historische Schleuder wird vorgeführt!

Unternehmungen 2017:
Am 07.01.2017 begab sich der Förderverein Burg Steinbrück wieder einmal auf historische Pfade. Ziel war das alte Welfenschloss Herzberg am Harzrand. Dort erwartete uns nach einer einstündigen Führung durch das Schloss ein gemeinsames Kaffeetrinken. Anschließend ging es weiter zum 800 Jahre alten Kloster Walkenried, in dem wir eine weitere Führung bei Kerzenschein erlebten. Nach diesem Besuch fuhren wir zurück zu Schloss Herzberg. Hier gab es das traditionelle Kniesteressen, bei dem die Kniesterkartoffeln (gebratene Kartoffelecken mit Kümmel) nicht fehlen dürfen. Wegen des großen Anklanges hatten wir diese Tour am 21.01.2017 wiederholt.
Am 11.03.2017 war es uns möglich wieder eine Außenführung über das Burggelände in Steinbrück vorzunehmen. Dort gab es viel Wissenswertes und Schauerliches zu erfahren.
Desweiteren gab es eine Hansetour nach Travemünde am 20.05.2017 mit Stadt-Führung, Schiffsfahrt und Kaffeegedeck an Bord.
Eine Tour in den Harz führte uns am 03.06.2017 zu den mystischen Schauplätzen, die in den Romanen der Kathrin Hotowetz "Im Schatten der Hexe" auftauchen. Wir besuchten hier die Einhornhöhle und die Steinkirche Scharzfeld. Auch gab es eineLesung mit der Autorin und zum Abschluss ein "Hexenmahl" im Schloss Herzberg.


Auch weitere Führungen an der Burg Lichtenberg bei Salzgitter, auf dem Laveskulturpfad in Derneburg, zum Lechlumer Holz und anderen interessanten Zielen werden angeboten.
Weitere Infos werden über die Tagespresse bzw. dem Burgkurier bekannt gegeben.

Anmeldungen an siegfriedskarupke@gmail.com

Theater auf der Burg

Leider sind zur Zeit keine Veranstaltungen auf dem Burggelände möglich, da die gesamte Anlage seit Anfang Februar aus Sicherheitsgründen gesperrt ist. Die Gebäude sind zum Teil baufällig und deshalb wurde das Betreten der Anlage vom Bauordnungsamt verboten.


Orientalische Nacht auf der Burg

Am 19.06.2009 um 19.30 Uhr fand eine Open-Air-Veranstaltung mit einer orientalischen Tanzshow unter dem Motto "1001 Nacht" auf dem Burghof statt.  Gestaltet wurde sie mit orientalischen Tänzen und Folklore vom Tanzensemble Alameh (www.alameh.de) aus Nettlingen. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein Burg Steinbrück.  Das Wetter war uns wohlgesonnen, die Stimmung wundervoll und so wurde es ein märchenhafter Abend!

Es gab zum Anfang türkische Volkstänze, gefolgt von ägyptischer Folklore, u. a. Stocktanz, über das, was hierzulande unter Bauchtanz verstanden wird, z. B. Schleiertänze, Trommeltänze bis hin zu Arabic Pop. Mit Bollywood, Tribal und moderneren Tänzen mit dem Poi und sogar ein Feuertanz und ein Schattentanz zeigte die Gruppe ein sehr vielfältiges Programm. Zudem bereicherten noch ein Märchenerzähler und ein Playbacksänger zu Salome die Show. Schauen Sie bitte ins "Fotoalbum".

Weitere Führungen auf dem Burggelände Steinbrück für Gruppen (ab 10 Personen) auf Anfrage möglich. Tel. 05123-4917